Stellenangebot Firmenprofil

Finde jetzt den perfekten Job für Dich Jetzt Job finden

erweiterte Suche

Die AGR Gruppe ist mit rund 950 Beschäftigten ein mittelständisch strukturiertes Unternehmen im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Mit unseren fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logistik, Thermische Behandlung, Deponiemanagement, Umweltdienstleistungen sowie Sekundärerzeugnisse leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Entsorgungssicherheit in der Region. Dabei gewinnen wir aus den abfallwirtschaftlichen Aktivitäten Strom, Dampf, Fernwärme sowie Sekundärrohstoffe.

Wir suchen für unsere Tochtergesellschaft AGR Betriebsführung GmbH ab sofort, unbefristet und in Vollzeit eine/n engagierte/n und teamfähige/n

Koordinator Revisionsplanung / Abwicklung
für unser Abfallkraftwerk in Herten
(Referenz-Nr.: R354)

Unsere Tochtergesellschaft, die AGR Betriebsführung GmbH, betreibt unser Abfallkraftwerk RZR Herten. Dieses verfügt über eine thermische Abfallbehandlungsanlage für 300.000 Mg/a Siedlungsabfall, 300.000 Mg/a Gewerbeabfall und 112.000 Mg/a Sonderabfall. Die sechs Verbrennungslinien – dies sind vier Rostfeuerungsanlagen für kommunale Siedlungs- und Gewerbeabfälle sowie zwei Drehrohröfen für Sonderabfälle – sind jeweils mit einer mehrstufigen Rauchgasreinigungsanlage ausgestattet.
Aufgaben
  • Planung, Koordination und Abwicklung von Revisions-, Projekt- und Instandhaltungsmaßnahmen mit dem Schwerpunkt stillstandabhängiger Maßnahmen (inkl. Kontrolle und Überprüfung von Aufmaßen und Stundennachweisen der Fremdfirmen)
  • Qualitätssicherung, Überwachung, Abnahme und Dokumentation der Arbeiten vor Ort
  • Erstellung und Überwachen von Arbeitsfreigaben und Gefährdungsbeurteilungen
  • Erstellung der baugruppenorientierten Revisionsdokumentation sowie von Terminplänen für Revisions- und Stillstandmaßnahmen
  • Sicherstellung der arbeitssicherheitstechnischen Belange zur Vermeidung gegenseitiger Gefährdungen
  • Erstellen von Terminplänen für Einleitung der notwendigen Beschaffungsvorgänge sowie Reservierung von Lagermaterialien einschließlich Mengenprüfung und Funktionskontrolle
  • Vorbereitung, Begleitung und Dokumentation von Sachverständigenprüfungen
  • Mitwirkung bei der Optimierung von Prozessen und Abläufen innerhalb der Abteilungen
  • Koordination verschiedener Gewerke im Bereich Instandhaltung (inkl. Druckbehälterprüfungen vor Ort)
  • Betreuung der Siedlungs-/Gewerbeabfallverbrennungsanlagen und Industriemüllverbrennungsanlagen

Profil

An erster Stelle steht für uns Ihre Persönlichkeit! Mit Ihrer Durchsetzungsstärke, Flexibilität und körperlichen Fitness möchten Sie dieses Aufgabengebiet mitgestalten. Sie passen zu uns, wenn Sie situationsangemessen schnell die richtigen Prioritäten setzen und insbesondere in anspruchsvollen Situationen während laufender Revisionen die nötige Ruhe bewahren. Zudem haben Sie gelernt, Ihren beruflichen Alltag unter Beachtung betrieblicher Sicherheitsvorschriften und des Gesundheitsschutzes auszurichten.

  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Techniker*in- oder Meister*in der Fachrichtung Maschinenbau oder eine vergleichbare Qualifikation als Meister*in der Handwerksbranche
  • Aussagekräftige Kraftwerkserfahrung und/oder Berufserfahrungen aus Abfallverbrennungsanlagen mit Schwerpunkt in den Bereichen Anlagenbetrieb und Instandhaltung
  • Weiterbildung zum Schweißfachmann wünschenswert
  • Bereitschaft zur Ausbildung als befähigte Person in Bezug auf die Prüfung von Druckbehältern sowie Verantwortung als Arbeitsschutzkoordinator*in
  • Sehr gute IT-Kenntnisse im Bereich von MS-Office, insbesondere auch MS-Projekt

Wir bieten

 

  • Handfestes Mitwirken an Klima- und Umweltschutz in einer zukunftsträchtigen Branche
  • Umfassende Einarbeitungsphase sowie sukzessive Übernahme von Verantwortung
  • Mittelständische Strukturen mit flachen Hierarchien, schnellen Entscheidungswegen und einem dynamischen Umfeld
  • Möglichkeiten und Förderung der beruflichen Weiterentwicklung
  • Eine offene, freundliche Arbeitsatmosphäre mit echtem Teamgeist nach unserem Motto „Miteinander – Füreinander“
  • Leistungsgerechte Vergütung sowie attraktive Sozialleistung